Die Region aller Superlative

Schönheit, Vielfältigkeit, Echtheit…das sind einige der typischen Attribute dieser Region, welche in den Herzen vieler Schweizer einen wichtigen Platz einnimmt. Abgesehen von den wunderschönen Bergen und grünen Tälern, die für eine Vielzahl von Sportarten geeignet sind, bietet das Grand Entremont einen einzigartigen Boden, der dank des Wissens leidenschaftlicher Bauern ausserordentliche Produkte entstehen lässt. Im Herzen dieser Postkartenlandschaft fliessen drei Bäche namens Dranse, an die sich die Landwirte anpassen und ebenso vielfältig und dynamisch werden wie sie: Milchproduktion und Herstellung des bekannten Raclette du Valais AOP sowie zahlreiche andere Käsespezialitäten, Zuchttierhaltung, Bienenzucht, Kräuter und Heilpflanzen, Agrotourismus, Getreide- und Weinbau und Obstgärten.

Hiesige Bauern lancieren eine Marke

Im Rahmen des regionalen Entwicklungsprojekts (PDR) des Grand Entremont (Val de Bagnes, Val d’Entremont und Val Ferret südöstlich von Martigny) wurde eine gemeinsame Marke geschaffen, um die Berglandwirtschaft des Grand Entremont zu würdigen und seine Produkte auf gut koordinierte Weise zu bewerben. Die Marke wird vom Landwirtschaftsverband des Grand Entremont (APAGE, Association de Promotion de l’Agriculture du Grand Entremont) geleitet und von den Botschaftern der Region beworben, das heisst von den Bauernhöfen, den Alphütten, den Restaurants, den Läden, den Firmen, den Handwerkern, den Institutionen und sogar von Anlässen, welche die Engagement-Charta einhalten. Diese Charta gewährleistet die Unterstützung der landwirtschaftlichen Tätigkeiten des Grand Entremont. Die Marke widerspiegelt die Dynamik des Landwirtschaftssektors dieser Bergregion mit seinen stolzen und leidenschaftlichen Bergbauern.

Produkte mit dem Geschmack der Gipfel

Die Marke präsentiert sich in Form des Labels «Grand Entremont – Le Goût des Cimes» (Grand Entremont – Der Geschmack der Gipfel) und ist für die Nahrungsmittel und natürlichen Ressourcen der Region bestimmt. Nur die Produkte, welche dem Benutzerreglement entsprechen, dürfen das Label tragen, welches insbesondere garantiert, dass das Rohmaterial vom Grand Entremont kommt.

Die Marke Grand Entremont ist nicht nur das Symbol einer ganzen Region und Emblem einer erfindungsreichen und dynamischen Berglandwirtschaft, sie will auch die Leute zusammenbringen und verbinden. Sie bildet eine starke Verbindung zwischen Produzenten, Einwohnern und Fachleuten der Werbung dieser aussergewöhnlichen Region. Die Marke strahlt dank den vielen Botschaftern des Grand Entremont.

In Zahlen

Landwirtschafts-betriebe

Alphütten

Kräuter- und Heilpflanzen-Produzenten

Tourismus-Destinationen (Verbier und Region des St. Bernhard)

Tonnen Käse pro Jahr

Bienenstöcke

Die Alpenflora entdecken

In Champex-Lac auf 1500 M.ü.M. befindet sich der alpine botanische Garten Flore-Alpe. Dieser bezaubernde Ort in einer wunderschönen Berglandschaft beherbergt viertausend Pflanzenarten aus der Schweiz, den europäischen Bergmassiven und von anderen Kontinenten und ist eine der renommiertesten Sammlungen der Alpen. Im alpinen botanischen Garten winden sich Spazierwege an Steingärten vorbei und kleine Brücken überqueren Teiche. Hier geniesst man ein einzigartiges Erlebnis aus Botanik, Romantik und Ruhe. Der Garten ist vom 1. Mai bis 15. Oktober täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

027 783 12 17

Eintrittspreise: Erwachsene CHF 8.-
Kinder: CHF 4.-
Familien: CHF 16.-
Gruppentarife ab 15 Personen.
Zutritt für Rollstuhlfahrer möglich aber begrenzt (enge Wege).
Im PASS Saint-Bernard inbegriffen.

Bagnes, Hauptstadt des Raclettes

Seit 2004 findet jedes Jahr Ende September einer der grössten Anlässe zu Ehren der Regionalprodukte und insbesondere des Käses statt: das Fest Bagnes Capitale de la Raclette.
Das Dorf Le Châble ist der Austragungsort dieses einzigartigen, zwei Tage dauernden Fests, welches vom Verein Bagnes Agritourisme organisiert und von über 15’000 Schlemmermäulern von weit her geschätzt wird. Das Ziel des Events ist, den Besuchern an einem Wochenende den Raclettekäse und andere Käsesorten der Produzenten in Talkäsereien oder in Alphütten des Bagnes-Tals und des gesamten Entremont-Bezirks zum Degustieren anzubieten.
Jedes Jahr werden eine Walliser Weingemeinde und ein AOP-Käseproduzent eines anderen Kantons eingeladen, um am Fest teilzunehmen und ihre Produkte zu präsentieren. Am Sonntag können die Zuschauer den Umzug der Alpköniginnen der verschiedenen Almen bewundern. Folkore und Orchester gehören ebenfalls ins Programm.

In der Ferme du Soleil schlemmen

Die Ferme du Soleil in Médières öffnete ihre Türen im August 2017. Sie ist einer der Höhepunkte des Agrotourismus der Region Verbier. Dieser authentische Ort ist vom Zentrum von Verbier mit dem Auto, dem öffentlichen Verkehr oder zu Fuss einfach erreichbar. Um eine komplette agrotouristische Erfahrung anzubieten, vereint die Familie Collombin Gastronomie (Table d’hôte), den Vertrieb hiesiger Produkte und den Besuch von Tieren auf dem Bauernhof. In einer Ecke verkauft die Familie Regionalprodukte wie Charcuterie und Käse. Für Gruppen stehen in der Ferme du Soleil ein Saal für 40 Personen sowie ein Aperobereich zur Verfügung.

Reservationen

078 684 63 62

La Ferme du soleil

Route du soleil
1936 Verbier

In der Käserei von Verbier seinen eigenen Käse herstellen

Auf Anfrage organisiert die Käserei im Dorf Verbier einen Kurs für Gruppen von mindestens 5 Personen. Marc Dubosson erzählt Ihnen die Geschichte des Käses, des Dorfs, seiner Familie. Der Kurs dauert zwei Stunden, nach deren Ablauf Sie entweder sofort Ihr eigenes Stück Frischkäse mit nach Hause nehmen oder nach einigen Wochen Reifezeit einen Tomme abholen kommen. 

Reservationen

beim Tourismusbüro in Verbier
oder per Telefon unter
027 775 38 88

Preis: CHF 50.- pro Arbeitsposten (eine oder zwei Personen pro Posten).

Bei Eddy Baillifard ein Raclette geniessen

Er ist der Kaiser des Raclettes und sorgt mit seinen Laiben überall für Furore. Mit Präsenz Schweiz ist er ständig auf Achse, um diesen köstlichen Käse weitherum bekannt zu machen. Eddy Baillifard ist einer der besten Botschafter der Gourmet-Schweiz. Der Riese mit einem Herz aus Gold und einem urchigen Walliser Akzent ist auch in seinem berühmten Raclett’House in Bruson anzutreffen.

Raclett'House

Fondue im Pferdewagen

Dörfer und Wiesen im Pferdewagen durchqueren und dabei ein Fondue essen. Das ist eine gute Idee, wie Sie Ihre Freunde beeindrucken, einen Geburtstag feiern oder einen Schul- oder Firmenausflug gestalten können.

Alle helfen bei der Zubereitung des Fondues mit und geniessen es in einem mit Planen gedeckten Wagen, dank dem der Anlass bei jeder Witterung stattfinden kann. Start und Ziel sind der Bauernhof Ferme des Moulins in Sembrancher. Man muss insgesamt zwei Stunden rechnen.

Reservationen

bei Pierre Emonet
unter 079 741 59 64

Preis: CHF 50.- pro Person (höchstens 12 Personen).
Pauschale möglich zu CHF 300.- (für weniger als 6 Personen).
Im Preis inbegriffen sind die Spazierfahrt, 250 g Fondue pro Person, Tee, Digestif.
Zuschlag CHF 20.- pro Flasche Wein.

Copyright photos: Valais Wallis-Promotion / Pascal-Gertschen / David Carlier / Sedrik Nemeth / Giovanni Castell